„Was bekommst Du dafür?“ – „Eine Spende für das Friedensdorf in Oberhausen.“

Heute konnte ich einen Loopschal überreichen – den Auftrag für ein besonderes Geburtstagsgeschenk hatte ich Anfang des Jahres bekommen. Wieder kam die obligatorische Frage: „Was bekommst Du dafür?“ Meine Antwort: „Ich verkaufe meine Sachen nicht. Gar nichts.“ Die Auftraggeberin fragte, ob es eine Herzensangelegenheit gebe, die sie mit einer Geldspende unterstützen könnte. „Ja“, sagte ich. „In dieser Woche habe ich das Friedensdorf Oberhausen besichtigt. Die Hilfsorganisation finanziert sich ausschließlich über Spenden.“

Das Friedensdorf leistet seit über 40 Jahren Hilfe. Zum einen werden verletzte Kinder aus Krisen-und Kriegsgebieten zur medizinischen Versorgung nach Deutschland geholt und in Kliniken behandelt. Nach ihrer Rehabilitation kehren sie in ihr Heimatland zurück. Zum anderen werden in den Entwicklungsländern vor Ort Basisgesundheitsstationen aufgebaut und betreut. Derzeit kommen die ca. 200 Kinder aus 9 verschiedenen Ländern, hauptsächlich aus Angola und Afghanistan.

Für den Schal „bluish loop“ werden in den nächsten Tagen 50€ auf dem Konto des Friedensdorfes gutgeschrieben. Herzlichen Dank, Heike!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s