filzige Kleinigkeiten zum Muttertag

Meine Schülerinnen und Schüler der AG und ich filzte heute und vor zwei Wochen gemeinsam. „Wie, gemeinsam? Macht Ihr das nicht immer so?“ Nein, beim letzten Mal und heute filzte ich ebenfalls etwas. Die Kinder sind mittlerweile so fit im Filzen, dass sie kaum noch Hilfestellung brauchen. Mal kommt hier und da eine Frage auf, die sich schnell beantworten lässt. Das war es auch schon.

Das ließ auch mir etwas Zeit, Kleinigkeiten zu filzen. Ein gemeinsames Thema hatten wir alle: ein Filzgeschenk für den diesjährigen Muttertag am 14.05.2017. Schaut mal, was wir schönes gezaubert haben:

  • Die gefüllten Herzen filzte ich in der Schablonentechnik. Eine gleichmäßige Herzschablone entsteht, indem man sie doppelt nimmt und zuschneidet. Dann sind beide Seiten gleich groß. Zum Stopfen schnitt ich ein Loch in das Herz und entnahm die Schablone. Nach dem Füllen lässt es sich mit der Filznadel und etwas Wolle schließen.
  • Für den Schlüsselanhänger filzte Amne (Klasse 5) drei Schnüre in Mamas Lieblingsfarben. Sie sind um den herzförmigen Schlüsselanhänger geflochten und mit einer Filzschnur zugebunden.
  • Für das liegende Herz schaffte Erik (Klasse 5) zunächst einen lückenlosen Untergrund mit verschiedenen Farben (Vlieswolle), machte ihn nass und platt. Darauf legte er ein rotes Herz (Kammzug). Eine wunderschöne Fläche entstand. Am Ende schnitt er das Herz aus.
  • Blumen dürfen an Muttertag natürlich nicht fehlen: Nevras Rose (Klasse 6) war in wochenlanger Arbeit entstanden. Sie filzte viele Rosenblütenblätter einzeln, die sie nun zu einer großen Blüte zusammenklebte. Sie fertigte ein grünes Blatt und einen grünen Stil mit einem Bleistift als Füllung. Diese Rose ist einzigartig. Batul (Klasse 6) filzte eine flächige Blume ebenfalls mit Stil und Blatt. Zuerst legte sie die Einzelteile aneinander und filzte sie nass. Dann musste sie mit der Filznadel die Stellen nacharbeiten, die nicht halten wollten. Diese Blume ist eine schöne Dekoration für eine Karte zum Muttertag.

Update meiner Website

Gestern packte es mich, meine Website auf den neuesten Stand zu bringen – Frühjahrsputz sozusagen. Das sind die wichtigsten Änderungen:

  • Unter der Kategorie „Galerie“ gibt es viele neue Fotos aus den Posts der letzten Zeit. Außerdem legte ich weitere Seiten an: Täschchen, Sitzgelegenheiten und Gefäße
  • Die Seite „FilzKinder“ ist aktualisiert und bekam neu sortierte Fotos in Collagen. So ist es übersichtlicher. Eine neue Seite weist auf den Blog der Filz-AG hin: www.gymbofilzag.wordpress.com
  • Auf der Seite „Über mich“ ist die Filzausbildung mit den Kursen der letzten drei (!) Jahren ergänzt. Es ist ja nicht so, dass ich seit 2015 nichts Neues lernte…
  • Auf derselben Seite gibt es zwei neue Kategorien:

Die erste Kategorie heißt „Berichte zu Filzausstellungen„, die ich ja gerne hin und wieder besuche, wenn die Zeit und Entfernung es zulassen.

Die zweite neue Kategorie hat den Titel „Veröffentlichungen“ und bezieht sich auf Anleitungen oder Kursnachlesen, die in der Filzfun veröffentlicht wurden.

Viel Spaß beim Stöbern wünsche ich Euch!

Best of… Filz-AG 2016

Jahresrückblicke laufen im Fernsehen, da darf eine Rückschau auf die letzten vier Monate der Filz-AG nicht fehlen.

Dies sind die 15 schönsten Filzdinge, die im 1. Halbjahr dieses Schuljahres von den Kindern des 5. und 6. Schuljahres der Filz-AG des Gymnasiums Borbeck entstanden. Die Filz-Führerscheine haben ihre Berechtigung.

2016.12 FilzAG best of

Filzführerschein

Sechs Schülerinnen und Schüler der Filz-AG erhielten ihren Filzführerschein. Damit werden ihnen Grundkenntnisse des Filzens bescheinigt. Seit Beginn des Schuljahres beschäftigten sie sich mit verschiedenen Filztechniken: sie können eine Schnur filzen oder einen Gegenstand einfilzen (z.B. einen Bleistift), eine Fläche filzen (z.B. einen Untersetzer oder Magneten), eine Kugel filzen (z.B. einen Jonglierball oder eine Kugel mit Gesicht); sie kennen die Schablonentechnik, filzten eine Handytasche und verzierten das Gefilzte in der Trockenfilznadel.

2016.11 Filzführerschein 1

Für ihren Ehrgeiz wurden sie mit einer Urkunde und einem Filzführerschein im Kreditkartenformat belohnt.

2016.11 Filzführerschein 2

Nun darf jedes Kind im Rahmen der individuellen Förderung selbst entscheiden, was es filzen möchte. So wurden heute einige Handyhüllen fertig gestellt, aber auch Bälle, Weihnachtskugeln, Weihnachtssterne und Blumen gefilzt. Auch die erfahrenen Filzkinder waren sehr kreativ. Hier sind alle Ergebnisse:

2016.11 Filzführerschein 3

Aktuelles von der Filz-AG

Unsere Filzstunde heute stand ganz im Zeichen der Schablonentechnik: dies ist für viele Filzkinder der letzte Schritt für das Erreichen des Filzführerscheins. Den bekommt man, wenn man die Grundtechniken beherrscht (Kugel, Fläche, Kordel, Schablone (um-)filzen kann). Danach darf man alles filzen, wonach einem ist. Jede(r) filzt etwas anderes, so, wie er/sie möchte: individuelle Förderung in der Filz-AG.

2016.11 Filz-AG

Eine Schülerin sagte: „Wenn ich nächste Woche den Filzführerschein bekomme, dann filze ich mir ein Auto, setze mich rein und fahre damit los. Dann hab ich ja den Führerschein.“ 😉

Und: „Die Filzstunde ist das beste am Montag.“ 🙂

Auch auf der Borbecker Schulbörse, wo sich alle weiterführenden Schulen des Essener Stadtteils den Grundschulen vorstellen, war das Interesse am Samstag an kreativen Angeboten an unserer Schule groß. Die ersten Interessenten für die Filz-AG im nächsten Schuljahr konnte ich bereits kennenlernen. 🙂