Perlmutt

Wer diesem Blog regelmäßig folgt, weiß, dass ich mich in letzter Zeit mit sehr feiner Wolle und dem dünnen, gleichmäßigen Auslegen der Wolle beschäftigte.

Letztens bestellte ich eine kleine Menge sehr feine Wolle (16 Mic) in der Farbe „Perlmutt“. Schaut mal, ist sie nicht zauberhaft?

Daraus zauberte ich drei Lavendelsäckchen. Die erfüllen momentan drei Zwecke:

  • Sie sind ohne viel Aufwand recht schnell hergestellt. Für größere Projekte fehlt im Moment die Zeit, Lust und Energie.
  • Sie eignen sich perfekt für Weihnachtsgeschenke.
  • Sie müssen, um den Lavendelduft durchzulassen, sehr dünn gefilzt werden… ohne Loch.

Das dünn gefilzte könnt Ihr an obigem Foto erkennen, denke ich. Die Wolle ist  bei diesem Foto bereits angefilzt, die Schablone ist entnommen, und das Filzteil wird nun vorsichtig immer wieder hochgenommen auf der Oberfläche abgelegt. So gewinnt es schnell an Stabilität und eventuelle dünne Stellen verschwinden.

Ich hatte weiße Seidenfasern auf die perlmuttfarbene Kammzugwolle aufgelegt. So sehen die Lavendelsäckchen aus. Sie müssen nun trocknen, werden dann mit getrockneten Lavendelblüten befüllt und mit einem Satinband verschlossen. Ich finde, die Wolle macht ihrem Namen alle Ehre.

So langsam neigt sich die Weihnachtsproduktion dem Ende zu.

Minilavendelsäckchen

an Weihnachtsgeschenke denken…

kleine Lavendelsäckchen: tropfenförmige Schablone – feine Merinowolle im Kammzug – 2-lagig dünn auslegen – mit Seidenstoffen (Pongé und Chiffon) verfeinern – zum Beutelchen ausformen – trocknen lassen – mit getrockneten Lavendelblüten füllen & einem Satinband versehen

Lavendelsäckchen = Lavendelgefäß

Die kleine, feine Lavendelernte vom Balkon sollte eine filzige Umhüllung bekommen. Im letzten Jahr waren es die Lavendelsterne, schöne Geschenke! In diesem Jahr reichte  EIN  hübsches Lavendelgeschenk.

Geplant war ein Lavendelsäckchen, das dünn genug war, um den Lavendelduft durchzulassen, aber stabil genug gefilzt war. Der dicke Vorfilz war zu viel des Guten, sodass ich spontan ein Lavendelgefäß daraus machte. Es lässt sich weiter befüllen (die Erntesaison läuft noch), ist offen und stabil genug, um zu stehen. Den Rand schlug ich um und dekorierte ihn mit Löchern (Stickschere).
Das Gefäß hat eine Höhe von ca. 9 cm und einen Durchmesser von ca. 5 cm.

2015.10 Lavendelgefäß 1

2015.10 Lavendelgefäß 2