And the winners are…

… Petra Hollomotz -> blaues Viech

… Ulrike (diemedi) -> Untersetzer

… Susanne Post -> Täschchen

… Gisela Czerny -> türkisfarbener Schal

… Elke Müller -> Pünktchenschal

Herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und vielen, vielen Dank an alle, die mitmachten und so nette Worte über meinen Blog fanden!

Liebe Gewinnerinnen, bitte lasst mir in den nächsten Tagen Eure Adresse zukommen. Versenden kann ich die Filzdinge allerdings erst in der nächsten Woche (etwa ab dem 30.05.2017).

leichter Schal in violett-beige

Herzlichen Dank an Hope Jacare Design und Sibylle Eschenlohr für die phantastische Wolle. Schaut mal diese feine Mischung an:

Die beige Merinowolle in der Mitte hat 16 Mic. Das ist sehr fein und unglaublich weich.

Nicht alle Schätze im oberen Bild landeten auf dem Schal. Bei der Auswahl halfen mir die Farbkarten des Colour Swatch Calendar 2017, den ich hier vorstellte.

Daraus ist ein violett-beigefarbener Schal geworden. Der gefärbte Schal aus Crinkle-Chiffon blutete noch ein wenig aus, am Ende entstand ein zartes violett, das mit den beigen Kreisen und der Linie sehr schön korrespondiert. Das Bouclégarn leuchtet und glänzt golden auf der beigen Merinowolle. Die beiden Blätter sind aus der weichen Merinowolle und fühlen sich an wie Kaschmir.

Der Schal ist schmal und lang. Er lässt sich bequem zweimal um den Hals wickeln und liegt dann noch immer locker. Es ist ein schöner, leichter Sommerschal. Zu einem beigen oder weißen Oberteil passt er perfekt.

Happy Mother’s Day 2017!

Dieses Jahr entschied ich mich für Filziges und Praktisches zum Muttertag: Petersilie & Pfefferminze mit Kräuterschere und Filzherzen als Pflanzenstecker sind meine Alternative zum obligatorischen Blumenstrauß.

Die Herzen als Pflanzenstecker sind mit einer Schablone hergestellt, mit Füllwatte gestopft und mit der Filznadel zugestochen. Ein Schaschlikspieß dient als Stecker.

herzlichen Dank & große Verlosung

Ich habe zu danken: über 90000 Aufrufe und über 14000 Besucher hier auf FilzSi.com geben Anlass für eine große Verlosung. 5 Filzunikate könnt Ihr gewinnen:

1. das Blaue Viech (100% Wolle, Glasaugen, ca. 35 cm groß)

2. einen Untersetzer inspiriert von einem Kunstwerk von Josef Albers (ca. 20 x 20 cm)

3. einen türkisfarbenen, zweiseitig belegten Gitterschal (Chiffon und Merinowolle)

4. einen zweiseitig belegten blauen Pünktchenschal (Chiffon und feine Merinowolle)

5. ein Täschchen in karibischen Farben (ca. 13 x 9 cm, Reißverschluss)

Was müsst Ihr tun?

Kommentiert diesen Blogeintrag und schreibt, welches der 5 Teile Ihr Euch wünscht und warum. Bitte gebt Euren Namen an (Vor- und Nachnamen).

Ihr habt Zeit bis

Sonntag, den 21.05.2017, 18 Uhr.

Die Namen der fünf Gewinner werden hier veröffentlicht. Den Gewinn schicke ich Euch zu. Die Versandkosten innerhalb Deutschlands sind inklusive.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme und wünsche viel Glück.

filzige Kleinigkeiten zum Muttertag

Meine Schülerinnen und Schüler der AG und ich filzte heute und vor zwei Wochen gemeinsam. „Wie, gemeinsam? Macht Ihr das nicht immer so?“ Nein, beim letzten Mal und heute filzte ich ebenfalls etwas. Die Kinder sind mittlerweile so fit im Filzen, dass sie kaum noch Hilfestellung brauchen. Mal kommt hier und da eine Frage auf, die sich schnell beantworten lässt. Das war es auch schon.

Das ließ auch mir etwas Zeit, Kleinigkeiten zu filzen. Ein gemeinsames Thema hatten wir alle: ein Filzgeschenk für den diesjährigen Muttertag am 14.05.2017. Schaut mal, was wir schönes gezaubert haben:

  • Die gefüllten Herzen filzte ich in der Schablonentechnik. Eine gleichmäßige Herzschablone entsteht, indem man sie doppelt nimmt und zuschneidet. Dann sind beide Seiten gleich groß. Zum Stopfen schnitt ich ein Loch in das Herz und entnahm die Schablone. Nach dem Füllen lässt es sich mit der Filznadel und etwas Wolle schließen.
  • Für den Schlüsselanhänger filzte Amne (Klasse 5) drei Schnüre in Mamas Lieblingsfarben. Sie sind um den herzförmigen Schlüsselanhänger geflochten und mit einer Filzschnur zugebunden.
  • Für das liegende Herz schaffte Erik (Klasse 5) zunächst einen lückenlosen Untergrund mit verschiedenen Farben (Vlieswolle), machte ihn nass und platt. Darauf legte er ein rotes Herz (Kammzug). Eine wunderschöne Fläche entstand. Am Ende schnitt er das Herz aus.
  • Blumen dürfen an Muttertag natürlich nicht fehlen: Nevras Rose (Klasse 6) war in wochenlanger Arbeit entstanden. Sie filzte viele Rosenblütenblätter einzeln, die sie nun zu einer großen Blüte zusammenklebte. Sie fertigte ein grünes Blatt und einen grünen Stil mit einem Bleistift als Füllung. Diese Rose ist einzigartig. Batul (Klasse 6) filzte eine flächige Blume ebenfalls mit Stil und Blatt. Zuerst legte sie die Einzelteile aneinander und filzte sie nass. Dann musste sie mit der Filznadel die Stellen nacharbeiten, die nicht halten wollten. Diese Blume ist eine schöne Dekoration für eine Karte zum Muttertag.